Anzelten 2018 auf der Bullenranch

Der Bielefelder Campingclub, unter der Leitung von Volker Korff, richtete gemeinsam mit der Bullenranch-Gemeinschaft, das diesjährige LV-Anzelten aus. Vom 20.04. – 22.04.2018 trafen sich die Rallyeteilnehmer bei bestem Wetter, um ein schönes Wochenende zu verbringen.

Die Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung erfolgte durch den LV-Vorsitzenden Olaf Deidert,  Volker Korff und dem 1. Vorsitzenden der Bullenranch-Gemeinschaft Rüdiger Wiege. Anschließend wurden Elfriede Nübel, Manfred Nübel und Heinz Berhorst vom CC „Drei Hasen“ Paderborn e.V. für besondere Verdienste um ihren Club mit der „Silbernen Ehrennadel des LV OWL“ ausgezeichnet.

Die Fahrerbesprechung erfolgte im Anschluss. Mit insgesamt 11 Fahrern/innen war das Teilnehmerfeld gut ausgestattet.

Der erste Abend diente der Geselligkeit und dem Austausch von Neuigkeiten aus der Camperwelt.

Samstagmorgen, nach dem Frühstück, begannen die Turniervorbereitungen. Die Teilnehmer fuhren nach Rheda-Wiedenbrück, ca. 18 km von der Bullenranch entfernt, um auf dem Gelände der Firma Interlübke ihr Bestes zu geben. Das ursprüngliche Turniergelände, in der Nähe der Bullenranch, diente als Lagerplatz für den Glasfaserausbau und war aus diesem Grund nicht befahrbar.

Gegen 10 Uhr begann das Geschicklichkeitsfahren. Einige Interessierte verfolgten das Geschehen und drückten den Fahrern/innen die Daumen. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Bei sommerlichen Temperaturen fand das Kaffeetrinken am Nachmittag im Freien statt. Im Anschluss ehrte der LV-Vorstand langjährige DCC-Mitglieder. In diesem Jahr wurden auch Mitglieder geehrt, die dem DCC seit 40 bzw. 50 Jahren die Treue halten.

Es folgte die Verleihung des Zeltsportstanders und der Sterne durch unseren LV Sportreferenten Klaus Sierig.

Mit Spannung wurden am Abend die Ergebnisse des LV-Caravanturniers erwartet. Für den mutigen Einsatz der Damen bekamen diese von unserem LV Chef eine Rose überreicht.

  1. Olaf Deidert MCG
  2. Nils Nolte RC Porta
  3. Klaus Sierig RC Porta

Mannschaft:
Nils Nolte – Klaus Sierig       RC Porta

B-Parcours:

  1. Maria Battista            CC “Drei Hasen” PB
  2. Regine Büschenfeld   RC Porta

Allen Platzierten gratulieren wir ganz herzlich und drücken den Fahrern, die an der DMCG teilnehmen, ganz fest die Daumen.

Nach der Siegerehrung begann der gemütliche Teil des Abends. Ein harmonisches Wochenende neige sich dem Ende zu.

Sonntagmorgen hieß es dann Abschied nehmen. Gegen 11 Uhr verabschiedete Volker Korff mit herzlichen Worten seine Gäste.

Unser Vorstand bedankt sich beim Bielefelder CC und der Bullenranch-Gemeinschaft für die hervorragende Bewirtung und Organisation dieser Veranstaltung.

Ebenso bedanken wir uns bei der Firma Interlübke für die spontane Bereitstellung des Firmengeländes.

Das Rallye war, wie auch das Wetter, einfach klasse. Wir waren gerne Eure Gäste.

Eure Pressereferentin
Brigitte Stenker

 Rheda-Wiedenbrück, 24. April 2018

Übungsfahren für Jedermann

Der Bielefelder CC richtete vom 23.03. – 25.03.2018 das „Übungsfahren für Jedermann“ aus. Einige Einheiten trafen sich auf dem Campingplatz der „Bullenranch“ in Delbrück-Sudhagen, um für die LV-Meisterschaften zu trainieren.

Samstagmorgen, nach dem gemeinsamen Frühstück, fuhren die Teilnehmer in den Ort Sudhagen, um auf dem Schützenplatz, der freundlicherweise vom örtlichen Schützenverein zur Verfügung gestellt wurde, zu trainieren. Unter der fachkundigen Anleitung von Jobst Hanning, dem sein bewährtes Team wieder zur Seite stand, wurde fleißig geübt. Mittags konnten sich die Anwesenden mit Heißwürstchen und leckerem Kartoffelsalat stärken.

Am Nachmittag, zum Abschluss des Trainings, wurde der Tagessieger ermittelt. Jobst Hanning, mehrmaliger Deutscher Meister im Caravan-Geschicklichkeitsfahren, konnte sich den Titel sichern.

Wieder zurück auf der „Bullenranch“ konnten die Rallyegäste in gemütlicher Kaffeerunde die wohlschmeckenden Torten genießen.

Gegen 19 Uhr trafen sich die Teilnehmer in den Räumlichkeiten, wo ein üppiges Hamburger-Buffet aufgebaut war. Die Variationen waren recht vielfältig, so dass sich jeder seinen „Wunschburger“ belegen konnte.

In wohliger Atmosphäre ließen die Anwesenden ein schönes Wochenende ausklingen.

Der Speiseplan sah für Sonntagmorgen „Rührei mit Speck“ vor. Jobst und Sabine bereiteten in der großen Pfanne wieder die delikate Eierspeise zu.

für die freundliche Aufnahme und gute Beköstigung.

Auch an Jobst und seinen Helfern geht der Dank, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

 

Eure Pressereferentin

Brigitte Stenker

 

Frauen- Übungsfahren in Minden

Vom 16.03. – 18.03.2018 fand das Frauenübungsfahren in Minden Meißen statt. Leider war diese Rallye wettertechnisch vom Pech verfolgt. Nachdem Sturm „Frederike“ das eigentliche Rallyegelände in der Nähe der Schachtschleuse in Minden unbrauchbar machte, war das Rallyewochenende von Sturm und Schnee geprägt.

Die Anreise am Freitag war für viele Gäste noch problemlos möglich, bis am späten Nachmittag Schneefall einsetzte und die letzten Anreisenden mit Schnee und Wind zu kämpfen hatten. Glücklicherweise gab es diverse Heißgetränke und deftiges vom Grill zum Aufwärmen. Bei Temperaturen von bis zu -9 Grad und einer steifen Brise konnte das Hauptevent am Samstag, Übungsfahren der Frauen, leider nicht stattfinden. Bernd Regtmeier lud spontan alle Gäste zu einem Schnat Gang durch Meißen ein, bei dem er, als gebürtiger Meißener, viel Wissen seiner Heimat kundtun konnte.

Nach der Rückkehr wärmten sich die Rundgänger mit heißen Getränken auf und verweilten in dem gut beheizten Aufenthaltsraum. Eine kräftige Gyrossuppe heizte zusätzlich ein und ließ beim Mittagessen keine Wünsche offen. Den Nachmittag verbrachte eine einkaufsfreudige Gruppe in einem großen Einkaufszentrum in Bad Oeynhausen, das per Shuttle-Service erreichbar war, die weniger Kauflustigen verbrachten die Zeit mit Gesellschaftsspielen oder auch ganz chillig im Wohnwagen.

Zum Abend versammelten sich  alle zum leckeren warmen Buffet, das weder im Geschmack, der Auswahl noch in der Menge Wünsche offen ließ. Bis tief in die Nacht wurde noch viel geklönt und alle waren mit dem alternativen, wetterbedingten Programm zufrieden.

Nach dem Frühstück am Sonntag war es an der Zeit, sich zu verabschieden. Die 1. Vorsitzende der Mindener-Camping Gemeinschaft, Sylvia Deidert, bedankte sich bei ihrem Team für die geleistete Arbeit und Unterstützung, den Gästen dankte sie für das Verständnis der leider nötigen Programmänderungen.

Olaf Deidert
Vorsitzender des LV-OWL

JHV-Wochenende 2018

Bei klirrender Kälte und eisigem Wind trafen sich die LVA-Mitglieder und einige Gäste vom 02.03. – 04.03.2018 auf dem Campingplatz „Bullenranch“ zur LVA-Frühjahrssitzung und JHV unseres Landesverbandes.

Samstagmittag begann die Frühjahrssitzung. Nach der Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Olaf Deidert stellte sich der neu gewählte 1. Vorsitzende der Bullenranch-Gemeinschaft, Rüdiger Wiege, den Anwesenden vor. Auch er begrüßte mit herzlichen Worten die Versammlung und betonte, dass er auf gute Zusammenarbeit hofft und unser Landesverband jederzeit herzlich willkommen ist. 

In kleiner Runde, einige Mitglieder fehlten aufgrund der grassierenden Grippewelle, wurden die Themen gründlich, aber recht zügig, abgearbeitet. Pünktlich zur Kaffeezeit konnte die Sitzung geschlossen werden.

Leider konnten die Campingfreunde, nicht wie gewohnt, vor ihren Fahrzeugen klönen und sich austauschen, da es den gesamten Nachmittag schneite, so dass man beizeiten wieder die geschützten und warmen Räumlichkeiten aufsuchte.

Sonntag, um 10 Uhr, begann die JHV unseres Landesverbandes. Jobst Hanning und Björn Buxot übernahmen die Eingangskontrolle. Bevor die Versammlung durch unseren LV-Vorsitzenden Olaf Deidert eröffnet wurde, gedachten die Teilnehmer den Verstorbenen.

Nach dem Bericht des Vorsitzenden und der Referenten kamen die Kassenprüfer zu Wort. Die am Vortag erfolgte Kassenprüfung erfolgte ohne Beanstandung und der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

In diesem Jahr standen Wahlen des Touristik- und des Pressereferenten an. Beide Amtsinhaber, Frederic Heinrich und Brigitte Stenker, wurden einstimmig wiedergewählt und nahmen die Wahl an. Der Vorstand gratuliert den Wiedergewählten und wünscht ihnen eine gute Hand bei der Ausübung ihres Amtes.

Wieder einmal fällt der Termin zur HV des DCC und der des LV-Anzeltens auf ein Wochenende. Aus diesem Grund fährt eine kleine Delegation nach Bad Gandersheim.

Olaf Deidert verabschiedete die Sitzungsteilnehmer gegen 12 Uhr, wünschte allen eine gute Heimfahrt und eine schöne Campingsaison.

Wir bedanken uns sehr herzlich beim Bielefelder CC, unter der Leitung von Volker Korff, und der Bullenranch-Gemeinschaft für das gelungene Wochenende.

 

Eure Pressereferentin

Brigitte Stenker

LV-Abzelten auf der Bullenranch

Vom 06.10. – 08.10.2017 richteten der Bielefelder CC und die Bullenranch-Gemeinschaft das LV-Abzelten, verbunden mit dem zweiten Oktoberfest, aus. Mit nur 5 Gasteinheiten fiel die Resonanz dieser Veranstaltung leider sehr gering aus.

Nach dem obligatorischen Einrichten wurde der Grill angeheizt und die Rallyegäste konnten sich erst einmal stärken.

Im blau-weiß geschmückten Aufenthaltsraum der Bullenranch-Gemeinschaft wurde bis weit nach Mitternacht geklönt und ein harmonischer Abend klang aus.

Der Samstagmorgen stand den Teilnehmern zur freien Verfügung. Einige erkundeten die nahe gelegene Stadt Paderborn, wo an diesem Tag der große Wochenmarkt stattfand.

Das Wetter meinte es gar nicht gut mit den Rallyegästen. Es regnete unaufhörlich, so dass die bayrische Olympiade buchstäblich ins Wasser fiel.

Zum Kaffeetrinken traf man sich im Aufenthaltsraum, wo sich die Anwesenden die leckeren Waffeln, mit Beilagen wie Eis, heiße Kirschen und Puderzucker, schmecken ließen.

Um 19 Uhr begann das gemeinsame Abendessen, so konnte man sich für den bevorstehenden Oktoberfestabend reichlich stärken.

Gegen 20 Uhr traf der amtierende Schützenthron aus Sudhagen, allen voran das Kaiserpaar Ingo und Petra, ein.

Zwischendurch wurde, im Wettbewerb, z.B. das Fingerhakeln, Bierkrug stemmen, Nagel klopfen und die Waage fleißig ausgeübt. Für die Besten hatte der Veranstalter Preise bereitgestellt. Die Moderation, die besser nicht sein konnte, hatten Alfred und Hermi übernommen.

Bis in den frühen Morgen wurde getanzt und gefeiert, aber auch interessante Gespräche kamen dabei nicht zu kurz.

Wer wollte, der konnte Sonntagmorgen wieder am gemeinsamen Frühstück im Aufenthaltsraum teilnehmen. Bernd Telgenbrock verabschiedete anschließend die Gäste mit herzlichen Worten. Er bedankte sich bei der kleinen Runde für die Teilnahme und wünschte allen eine gute Heimfahrt.

Der LV Vorstand bedankt sich ganz herzlich beim fleißigen Bielefelder CC und den emsigen Helfern der Bullenranch-Gemeinschaft für das unterhaltsame Wochenende und die schmackhafte Beköstigung. Wir kommen immer gerne wieder.

Eure Pressereferentin
Brigitte Stenker

51. Deutsche Meisterschaft im Caravan Geschicklichkeitsfahren mit dem 39. Westfalentreffen

 

Am Freitag, den 08.09.2017 lud der Camping Club Schlossgeister Herten zur 51. Deutschen Meisterschaft im Caravan-Geschicklichkeitsfahren sowie zum 39. Westfalentreffen auf den Campingplatz Alfsee bei Rieste ein. Petrus meinte es nicht gut mit uns. Fast das ganze Wochenende regnete es. Es gab nur ein paar wenige kurze Pausen, die dafür von den anwesenden Campingfreunden umso intensiver genutzt wurden. Erst am Samstagnachmittag, als das Turnier vorbei war, besserte sich das Wetter und die Sonne lachte vom strahlend blauen Himmel.

Nach der Ankunft und Anmeldung am Freitag gab es die Möglichkeit, sich am Grill zu stärken. Aufgrund der schon genannten Witterungsbedingungen war der Andrang allerdings überschaubar. Um 19:00 Uhr begrüßten uns die Schlossgeister auf das herzlichste und eröffneten die Rallye. Sie wünschten allen Fahrern viel Erfolg beim Turnier. Später fand die Fahrerbesprechung unter Leitung des Bundes-Caravanreferenten Jobst Hanning statt. Hier wurden die Regeln des Turniers noch einmal für alle Fahrer erläutert und der Startzeitpunkt bekannt gegeben. Die Startzeit wurde um 30 Minuten vorverlegt auf 9:30 Uhr. Anschließend wurden die Startnummern ausgelost. Die Fahrer aus OWL bekamen folgende Startnummern zugelost: Nils Nolte Startnummer 2; Olaf Deidert Startnummer 14 und Jochen Nolte Startnummer 15 von insgesamt 19 Fahrern. Den Rest des Abends wurde im Bootshaus ausgelassen gefeiert. Auch hier konnte man sich an den bereitgestellten Speisen stärken, es gab kalte und warme Snacks wie Buletten, belegte Brötchen und Fischbrötchen. Ein Bauchredner brachte die Masse zum Lachen, besonders als unser Vizepräsident des DCC Dieter Albert selbst zum Darsteller wurde. Selbstverständlich durfte er nur den Mund aufmachen, wenn er, bzw. seine ihm anvertraute Halbmaske, den elektronischen Befehl des Bauchredners bekam. „Ja, na klar….“ Es wurde viel und herzlich gelacht.

Am nächsten Morgen startete das Turnier, mit einer leichten Verzögerung,  um 10:00 Uhr. Wie schon erwähnt, regnete es ohne Unterlass, so hatten die Fahrer mit verregneten Spiegeln zu kämpfen. Alle Bemühungen, die Spiegel vor dem Start nochmal zu trocknen, halfen nix, die Sicht war massiv beeinträchtigt. Es wurde ein spannendes Turnier. Die fehlerlosen Fahrer kamen erst weiter hinten zum Zug, so dass der Kampf um die Meisterschaft nicht so früh entschieden wurde. Dies hielt die Anspannung bei den Fans hoch. Der endgültige Sieger konnte aber erst später bekannt gegeben werden, da es insgesamt 2 Fahrer mit 0 Fehlerpunkten gab. Somit musste der neue deutsche Meister noch warten, bis er erfahren hat, dass er gewonnen hatte. Die mm-Wertung, Abstand in der Rückwärtsfahrgasse zum Hindernis, musste also entscheiden. Dieses Ergebnis wird immer erst bei der Siegerehrung verkündet. Während des Turniers konnten sich die Fahrer und die Fans am aufgeheizten Grill bei einer Bratwurst stärken. Auch an den Regenschutz für die Fangemeinde hatten die Gastgeber gedacht. Im Anschluss an die DMCG folgte dann das  Westfalenturnier. Hier galt es den westfälischen Mannschaftsmeister zu ermitteln. Die Aufgaben sind dieselben, wie bei der DMCG, lediglich die Wertung ist hier anders. So gibt es beispielsweise keine Zeitbegrenzung, auch wenn das Gespann nicht in der Parklücke steht, ist dieser Fahrer noch in der Wertung, bekommt dafür aber 20 Fehlerpunkte angerechnet.

Am Abend war es dann endlich soweit, die allseits herbeigesehnte Siegerehrung fand statt. Der Bundes-Caravanreferent machte es äußerst spannend, man kam sich vor, wie in einer Castingshow für Models. Zunächst wurden die Fahrer geehrt, für die es nicht bis zum Treppchen gereicht hat, im Anschluss wurde der Sieger der mm-Wertung verkündet. Nun standen nur die 3 besten Fahrer Deutschlands noch ohne Pokal dort. Platz 3 war eindeutig, mit 4 Fehlerpunkten war dies Olaf Deidert aus OWL. Nun blieben noch die beiden fehlerlosen Fahrer übrig. Neuer deutscher Meister ist Felix Müller aus dem LV Niedersachsen und Zweitplatzierter ist Detlev Fischer aus dem LV Weser-Ems.  Felix Müller ist mit seinen gerade einmal 23 Jahren der jüngste Deutsche Meister des DCC. Wir gratulieren allen Fahrern für diese gute Leistung bei solch schwierigen Wetterverhältnissen. Anschließend gab es die Siegerehrung des Westfalenturniers. Angetreten sind die 3 Landesverbände Südwestfalen, Münsterland und Ostwestfalen-Lippe um die Westfalenmeisterwürde zu erlangen. Jeder LV stellt dabei 4 Fahrer. Westfalenmeister wurde der LV Münsterland mit einer Gesamt-Fehlerpunktzahl von 52. Dicht gefolgt vom Vizewestfalenmeister LV OWL, mit 72 Fehlerpunkten und auf Platz 3 landete der LV Südwestfalen mit 126 Fehlerpunkten. Allen Teilnehmern des Westfalenturniers, vor allem aber dem LV Münsterland, herzlichen Glückwunsch.

Nach den Siegerehrungen wurde ordentlich geklönt. Der DJ des Vorabends unterhielt uns mit einem bunten Mix aus allen Musikrichtungen. Es wurde gebührend gefeiert.

Am Sonntagmorgen verabschiedeten uns die Schlossgeister, bedankten sich bei uns für die schöne Rallye und wünschten uns eine unfallfreie Heimreise. Das Präsidium des DCC dankte den Schlossgeistern für die herzliche Aufnahme und die Organisation sowie die reibungslose Durchführung. Zuletzt wurde noch der Westfalenwimpel an den Ausrichter des nächsten Westfalentreffens weitergegeben. Man wird auch hier wieder versuchen, das Westfalentreffen, welches alle 2 Jahre durchgeführt wird, mit der DMCG zusammen stattfinden zu lassen.

 

LV Internetreferent
Björn Buxot

LV-Anzelten vom 12.05. – 14.05.2017

Freitagnachmittag reisten 27 Einheiten, davon drei vom LV-Weser-Ems, nach Minden, um an der Schachtschleuse     ein schönes Wochenende zu verbringen. Schnell wurden die Stühle ausgepackt und das gemütliche Klönen konnte beginnen.

Am frühen Abend zog ein heftiger Gewitterregen über das Gelände, sodass die Gäste sich rasch im Aufenthaltsraum trafen. Nach dem sich die Rallyeteilnehmer bei Gegrilltem oder den leckeren belegten Brötchen gestärkt hatten, begann die offizielle Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung.

Die LV-Ehrenvorsitzenden Ernst-Walter Steinleger, Bernd Regtmeier nebst Gattin, das LV-Ehrenmitglied Ruth Bornemann und alle Anwesenden wurden von Olaf Deidert herzlich willkommen geheißen. Nils Nolte, 1. Vorsitzender des RC Porta, schloss sich den Grußworten an.

Anschließend fanden die LV-Ehrungen statt. Für besondere Verdienste um den Landesverband in der Kinder- und Jugendarbeit und beim RC Porta,  erhielten Stefanie Weigel und Nils Nolte die „Silberne Ehrennadel“ des LV OWL. Karin Sierig, Rechnungsführerin unseres Landesverbandes, wurde die „Silberne Ehrennadel“ des DCC durch unseren LV-Vorsitzenden überreicht.

Die Fahrerbesprechung erfolgte im Anschluss. Mit der erfreulichen Anzahl von 20 gemeldeten Fahrern, davon 9 Damen, war das Teilnehmerfeld gut ausgestattet.

Nach dem offiziellen Teil saßen die Gäste noch in gemütlicher Runde zusammen und ein harmonischer Abend klang aus.

Für die Teilnehmer des Caravangeschicklichkeitsturniers begann der Samstag schon recht früh. Nach dem gemeinsamen Frühstück trafen sich die Akteure auf dem hinteren Teil des Geländes, wo der Parcours aufgebaut wurde. Ein spannender Wettkampf begann. Nach einer kurzen Mittagspause, bei der sich die Rallyegäste mit einer schmackhaften Pizzasuppe stärken konnten, ging das Turnier weiter.

Am Nachmittag stand das gemeinsame Kaffeetrinken auf dem Programm, bei dem die Gäste die köstlichen Torten verzehren konnten. Im Anschluss daran erfolgten die Ehrungen langjähriger DCC-Mitglieder. In diesem Jahr konnten auch zwei Ehepaare geehrt werden, die bereits 40 Jahre und ein Ehepaar, das bereits 50 Jahre dem DCC die Treue halten. Alle Jubilare erhielten Urkunden und Treuenadeln.

Es folgte die Verleihung des Zeltsportstanders und der Sterne durch unseren LV-Sportreferenten Klaus Sierig.

Mit Spannung wurden am Abend die Ergebnisse des LV-Caravanturniers erwartet. Für ihren mutigen Einsatz der Damen bekamen diese von unserem LV-Chef eine Rose überreicht.

 

Die Ergebnisse des B Parcours:
4 Teilnehmer/innen

Platz 1:   Manuel Hüser              LV OWL
Platz 2:   Regine Büschenfeld   RC Porta
Platz 3:   Stefanie Hüser            LV OWL
Platz 4:   Gerda Durstewitz       MCG

Die Ergebnisse des A Parcours:
17 Fahrer/innen, davon 12 a. d. W.
3 Gastfahrer vom LV Weser-Ems

Platz 1: Nils Nolte               RC Porta
Platz 2: Olaf Deidert           MCG
Platz 3: Jobst Hanning       RC Porta
Platz 4: Torsten Wiltfang  LV Weser-Ems
Platz 5: Detlev Fischer       LV Weser-Ems

Mannschaft:
Nils Nolte – Jobst Hanning RC Porta

Die geringste MM-Wertung:
Torsten Wiltfang LV Weser-Ems – 399 mm

Jobst Hanning bedankte sich für die Teilnahme am LV-Geschicklichkeitsfahren bei den Gästen vom LV Weser-Ems. Er betonte, dass seit Jahren eine herzliche Freundschaft besteht. 

Nach den Ehrungen konnte nach der Musik des DJ das Tanzbein geschwungen werden.

Sonntagmorgen verabschiedeten Olaf Deidert und Nils Nolte bei strahlendem Sonnenschein die Rallyeteilnehmer. Sie wünschen allen eine gute Heimreise und hofften auf ein baldiges Wiedersehen.

Der Vorstand des Landesverbandes bedankt sich bei Nils und seinem RC Porta für die hervorragende Organisation, Betreuung und Bewirtung.
Die Veranstaltung war, wie auch das Wetter, einfach klasse. Wir waren gerne Eure Gäste.   

Eure Pressereferentin
Brigitte Stenker

Mitgliederwerbung bei Firma Ullrich

Unser Werbeteam war auch in diesem Jahr wieder in Bad Salzuflen aktiv. Wohnwagen Ullrich stellte uns erneut einen Stellplatz für unseren, mittlerweile recht professionellen Werbestand, zur Verfügung. So konnten wir für den DCC und unseren Landesverband erfolgreich neue Mitglieder werben.

Das gesamte Gelände war, wie auch in den vergangenen Jahren, mit vielen kleinen Ständen bestückt. Es konnten E-Bikes getestet oder der Haushalt mit neuer Tupper-Ware bestückt werden.

 

Schlange standen die Besucher vor dem ausgebauten Greyhound-Bus von Konny Reimann.Das Gefährt ist 12,20 m lang und diente der Auswandererfamilie Reimann als Wohnbus. RTL begleitete damals die Auswanderung von Hamburg nach Texas.

Nun wurde der Bus an die Firma Frankana verkauft, da ihn Familie Reimann wegen ihres Umzuges von Texas nach Hawaii nicht mitnehmen konnte.

Unser OWL-Stand war an beiden Tagen gut besucht. Der Camper-Nachwuchs betätigte intensiv das Glücksrad. Als Gewinne gab es Süßigkeiten und kleine Präsente.

Trotz des unbeständigen und kalten Wetters ist das Resultat der Neuwerbungen sehr zufriedenstellend.

Wir bedanken uns bei der Firma Ullrich für diefreundliche Aufnahme und für die Bereitstellung des Geländes in der Halle.

Ein herzliches Dankeschön geht an das fleißige Werbeteam, ohne die tatkräftige Unterstützung wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich. 

Eure Pressereferentin
Brigitte Stenker

Bilder: Tania Telgenbrock, Björn Buxot, Willi Stenker

Übungsfahren an der Schachtschleuse 2017

Übungsfahren an der Schachtschleuse vom 10.03. – 12.03.2017

Die Rallyesaison wurde mit dem Übungsfahren der Frauen am Freitag von der Mindener CG eröffnet.

22 Einheiten, darunter auch Gäste vom LV Weser-Ems, nahmen die Gelegenheit wahr, unter der Leitung von LV Caravanreferent Jobst Hanning, ihr Können im Gespannfahren zu testen und zu verbessern.

Freitagabend begrüßte die Vorsitzende der MCG Sylvia Deidert ihre Gäste, den LV Vorstand und das Ehrenmitglied Bernd Regtmeier mit Gattin Uschi.

Die 17 Fahrerinnen konnten Samstagmorgen, bei gutem Wetter, mit dem Übungsfahren beginnen. Gute Laune und viel Spaß waren bei dieser Aktion angesagt.

Nach einer kurzen Mittagspause, in der sich die Rallyeteilnehmer mit einem leckeren Eintopf stärken konnten, ging es für die Damen bis in den späten Nachmittag mit dem Übungsfahren weiter.

 

 

Abends wurden die Gäste mit einem reichhaltigen Buffet verwöhnt. Danach begann der gemütliche Teil des Abends.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des „Übungsfahren für Jedermann“, auch als Training für die LV-Meisterschaften.

Ein herzliches Dankeschön an Sylvia Deidert und ihrem fleißigen Helferteam für die hervorragende Bewirtung und für die gute Organisation dieser bewährten Veranstaltung.

Eure
Pressereferentin
Brigitte Stenker

LVA-Frühjahrssitzung und JHV unseres Landesverbandes

Unsere diesjährige Frühjahrssitzung und Jahreshauptversammlung fand vom 03.03. – 05.03. statt. 28 Gasteinheiten waren angereist und erlebten ein schönes Wochenende auf der Bullenranch.

Am Abend begrüßte der neugewählte 1. Vorsitzende des Bielefelder CC, Volker Korff, seine Gäste sehr herzlich. Der Chef der Bullenranch-Gemeinschaft, Bernd Telgenbrock, schloss sich den Willkommensgrüßen an.

Anschließend hatten die Anwesenden sich nach der Winterpause viel zu erzählen und ein gemütlicher Abend klang aus.

Samstagmittag bot der Veranstalter für die „Nicht-Sitzungsteilnehmer“ einen Spaziergang zu einer nahe gelegenen Galerie an, wo auch einige dekorative Bilder für das traute Heim erworben wurden.

Für die LVA-Mitglieder begann um 14 Uhr die Frühjahrssitzung. In diesem Jahr konnten zwei neu gewählte 1. Vorsitzende begrüßt werden und zwar Nils Nolte vom RC Porta und Volker Korff vom Bielefelder CC.

Da sich der LV Vorsitzende Olaf Deidert und seine Referenten mit ihren Berichten kurz fassten, war die Sitzung recht schnell beendet und das gemütliche Kaffeetrinken mit den Partnern und Gästen konnte beginnen.

Im Anschluss daran trafen sich die Teilnehmer vor ihren Wohnwagen, um das gute Wetter zu genießen und ausgiebig zu klönen.

Gegen 19 Uhr, konnte, wer gerne wollte, ein schmackhaftes Chili con carne zu sich nehmen.

Nach dem Essen wurde in gemütlicher Runde geplaudert und ein geselliger Abend ging zu Ende.

Sonntag, zur JHV, übernahmen Jobst Hanning und Horst Büschenfeld die Eingangskontrolle.

Olaf Deidert informierte die Anwesenden über die Ereignisse unseres Landesverbandes und die Begebenheiten des DCC. Auch die Referenten gaben Auskunft über ihre Tätigkeiten.

 

Folgende Delegierte, die an der HV des DCC am 02.04.2017 teilnehmen, wurden aus der Versammlung gewählt:

Olaf Deidert,
Brigitte Stenker,
Karin Sierig,
Nils Nolte,
Björn Buxot,
Frederic Heinrich,
Franz Kooke,
Willi Stenker,
Horst Büschenfeld,
Werner Wallach,

Der 1. Vorsitzende verabschiedete die Anwesenden kurz vor 12 Uhr und wünschte allen eine gute Heimreise und eine schöne Campingsaison.

Wir bedanken uns bei Volker Korff und seinem Bielefelder CC für das gelungene Wochenende und die gute Verpflegung und Organisation.

Eure Pressereferentin
Brigitte Stenker